Nav Ansichtssuche

Navigation

Ab April 2016  laden wir herzlich zu unserem neuen monatlichen Radlerstammtisch im Brauhaus Zwickau, Peter-Breuer-Straße 12 - 20 ein! Hier werden in lockerer Runde Erfahrungen und Kenntnisse, z. B. über Fahrradurlaub und -technik ausgetauscht. Selbstverständlich sind natürlich auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Der nächste Termin: Dienstag, den 12.07.2016, ab 19 Uhr.

Weitere Termine: immer am 2. Dienstag im Monat, ab 19 Uhr,
am 09.08., 13.09., 11.10., 08.11. 2016.

Rast im Park Theresienstein in Hof
(Foto: Bert Winkler)

Route in Google-Maps

Aus "Freie Presse - Zwickauer Zeitung" vom Freitag, dem 10.08.07

Ulrich Skaruppe
Ulrich Skaruppe

Ulrich Skaruppe, 51, allgemeiner Verkehrsplaner in der Stadtverwaltung Zwickau, fährt seit seiner Jugendzeit mit dem Rad. Er sitzt täglich auf dem Drahtesel, fährt auch damit zur Arbeit und liebt besonders längere Touren. Als Landesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) Sachsen setzt er sich bei der Verkehrsplanung für die Neugestaltung von Radwegen besonders im städtischen Verkehr und für die Neuanlegung und Erhaltung von überregionalen Radwanderwegen ein. In Zwickau organisiert er von März bis Oktober monatlich eine größere Radtour und jeweils mittwochs bei schönem Wetter eine Feierabendradwanderung über 20 bis 35 Kilometer.

Aus "Freie Presse - Zwickauer Zeitung"

Durchschnittlich 13 Frauen und Männer lieben die größeren Herausforderungen

Zwickau. Durchschnittlich 13 Frauen und Männer nehmen an den größeren Rad-Touren teil, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Zwickau jeden Monat anbietet. Noch bis Oktober haben Interessenten die Möglichkeit, dabei zu sein. "Bei solchen Fahrten richten wir uns immer nach dem Schwächsten und legen Pausen ein, damit jeder wieder aufschließen kann", versichert Gruppenchef Ulrich Skaruppe.

Aus "Freie Presse - Zwickauer Zeitung":


Eckhardt Tie

Eckhardt Tie, 52, im Baugewerbe tätig, hat vor sieben Jahren so richtig das Radfahren für sich entdeckt. Animiert wurde er durch eine Fernsehsendung über eine Gruppe Hobbyradler, die die Alpen überquerte. Davon war er so begeistert, dass er nach Touren in der Region suchte. Er wurde fündig und hat bereits mehrmals die Radtouren der "Freien Presse" in Zwickau und Werdau mitgemacht sowie an fast allen Touren des ADFC teilgenommen. Fast täglich sitzt er auf dem Drahtesel und legt jährlich so zwischen 5000 und 10.000 Kilometer zurück. So hat er zu seinem Beruf eine willkommene Abwechslung gefunden.